3 Schwimmer bei den NDM !!!

Für Amélie, Maya und Birger ging es vergangenes Wochenende, 3.5.-6.5.2019, zu den Norddeutschen Meisterschaften nach Magdeburg. Mit einer hohen Teilnehmerzahl, war nicht nur die Halle ziemlich gefüllt, sondern auch die Konkurrenz für die Drei.

Amélie und Birger eröffneten Freitag unsere Starts mit 50m Rücken und 50m Schmetterling und schwammen eine neue Bestzeit, bzw. knapp über Bestzeit.

Samstag ging es dann für Amélie und Maya über die 50m Brust weiter. Beide verpassten knapp ihre angepeilte Meldezeit und waren sichtlich enttäuscht. Dennoch bleibt der Blick nach vorne, in Richtung des nächsten Höhepunktes!

Zum Abschluss durfte Birger noch einmal über die 50m Freistil ins Becken und sorgte mit einer Zeit knapp über Bestzeit für einen guten Abschluss der Meisterschaften.

Mike Wichmann

Unsere Kleinsten beim Maikäferschwimmen

Während die Großen zu den Norddeutschen Meisterschaften fuhren, erlebten unsere Kleinsten Schwimmer Hannes Ganzenmüller und Victoria Strauß  ihren allerersten Wettkampf beim Maikäferschwimmen in Meldorf am 4.5.2019.  Mit Schmetterlingen im Bauch ging es an den Start. Nach dem Start flogen alle weg und jeder konnte befreit schwimmen. Jeder erreichte Bestzeiten über die geschwommenen Strecken. Felix Wagner qualifizierte sich bei diesem Wettkampf  mit der nötigen Punktzahl über 4×50 m für den Sprintmehrkampf für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Herzlichen Glückwunsch!                                                           Thekla Fuchs

Lagencup in Neumünster

TSV Klausdorf beim Lagencup in Neumünster 

Am 28.4 ging es für einige klausdorfer Schwimmer zur Premiere des Lagen-Cup der SG Neumünster.
Hauptziel war dabei die Qualifikation für die SHSV Sprintmeisterschaften am Ende der Saison. 
Nach gemeinsamen Einmarsch ging es für die Schwimmer nahezu Schlag auf Schlag in die 4x50m Strecken. 
Trotz der knappen Pausenzeiten, konnten sich mehrere Schwimmer die geforderte Punktzahl und zahlreiche neue Bestzeiten erschwimmen. 
Weiter so!

Trainingslager in Malaga

TSV Klausdorf – International

Am 7.4 machten sich 11 Schwimmerinnen und Schwimmer + 2 Trainer auf ins Trainingslager ins hoffentlich warme Málaga.

Raus aus der Nordkälte ging es mit Bus und Flugzeug an unser Ziel. Nach Ankunft ging es gemeinsam erstmal zum Essen, um sich von der Reise wieder zu stärken. Zimmer wurden bezogen und der erste Abend langsam ausgeklungen, denn am nächsten Morgen stand die erste Einheit an. Dabei ging es immer mit Fahrrädern an der Küste entlang zum beheizten Freibad. Alle waren beeindruckt von der schönen und großen Anlage und dem schönen Ausblick.

Schwerpunkt des Trainingslagers waren vor allem Technik und Schnelligkeit.

Die erste „Trainingspause“ nutzten wir für eine Stadtbesichtigung mit anschließendem Strandgang.

Das Wetter spielte uns nahezu jeden Tag in die Karten. +20 Grad und Sonne waren so gut wie immer gegeben, was dem einen oder anderen im Gesicht oder Rücken anzumerken war.

Nach nächsten anstrengenden Trainingseinheiten mit teilweise sehr schwierigen und starken Windverhältnissen, wurde die zweite Trainingspause für einen Ausflug nach Gibraltar genutzt. Hierbei sagen wir nochmal ein großes „Danke“ an das Team von „Solsports“ für die reibungslose Organisation und Betreuung vor Ort.

Nach den letzten Trainingseinheiten ging es dann am 15.4 mit anderem Hautteint, vielen Schwimmkilometern und gut gelaunter Truppe wieder zurück in die kältere Heimat.                                                                   Mike Wichmann

 

 

 

Lehrreiches Masters-Trainingslager in Bad Malente

26.  – 28.04.2019 Lehrreiches Msters-Trainingslager in Bad Malente

„In diesem Jahr befassen wir uns mit dem Querschnittthema Atmung“, so lautete die Ankündigung von Kerstin Mix (TSV Klausdorf) und Steffen Friess (SV Neptun) an die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des diesjährigen Masters-Camps der Kieler Schwimmvereine. Anhand von Bildern, Filmen und Trockenübungen realisierten wir danach, dass uns die Trainingseinheiten in diesem Jahr vor besondere Herausforderungen stellen würden und starteten motiviert ins Wochenende.

In fünf Wassereinheiten richteten Steffen und Kerstin anhand passgenauer technischer Übungen unseren Fokus auf den optimalen Atmungszeitpunkt im Bewegungsablauf der vier Schwimmstile. So übten wir zum Beispiel mit richtigem Atemrhythmus die Arme beim Brustschwimmen schnell wieder nach vorne zu führen und beim Kraulschwimmen die Schläfe so ins Wasser zu drücken, dass im Mundbereich eine Wasserdelle zum Atmen entsteht. Ein Highlight war das Schmetterlingsschwimmen: Die Optimierung des Beinkick-Atmungs-Rhythmus führte dazu, dass die Arme „wie von selbst“ aus dem Wasser kamen. Es war eine Freude zu sehen, wie alle schließlich wie Delphine durch das Wasser glitten. So wurden stilistische Aspekte, an denen einige von uns schon seit Jahrzehnten arbeiten, gekonnt in unser Bewusstsein gerückt und Verbesserungsansätze aufgezeigt, die wir alle auch tatsächlich umsetzen konnten. Abgerundet wurde das Wochenende von einer Landtrainingseinheit mit vielen Tipps und abwechslungsreichen Übungen zum Aufwärmen, Muskelaufbau und Dehnen.

Neben der konzentrierten Arbeit am eigenen Schwimmstil blieb genug Zeit für lustige spielerische Erlebnisse an Land und im Wasser, für entspannende Ruhepausen auf den Zimmern und ein sehr gemütliches Beisammensein in den Abendstunden. Das bewährte Konzept führte auch in diesem Jahr wieder dazu, dass alle im kommenden Jahr gerne wieder dabei sein möchten.

 

Amelie und Birger für die NDM qualifiziert

Mit Merle, Birger, Amélie und Trainer Björn ging’s zum 25. Störpokal nach Itzehoe. Die gesetzten Ziele jedes einzelnen wurden mehr als erfüllt. Amélie hat sich über 50 Rücken / 50 Brust und Birger über 50 Freistil für die Norddeutschen Meisterschaften (NDM) in Magdeburg qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Zusätzlich erreichten Amelie und Merle im Mehrkampf über 4×50 m den dritten Podest Platz! Herzlichen Glückwunsch

 

Maya und Amelie Landesmeister über 100 m Brust!

Am letzten Wochenende, 3./4.11.2018  war es wieder Zeit für den Höhepunkt zum Jahresabschluss, die SHSV Kurzbahnmeisterschaften in Kiel.
Mit einem kleinen Teilnehmerfeld konnten wir der Konkurrenz trotzdem ordentlich standhalten und einige Male hinter uns lassen.
Mit vielen neuen Bestzeiten, fünf neuen Vereinsrekorden und weiteren tollen Zeiten, sprang am Ende jeweils der Jahrgangstitel über die 100m Brust für Maya und Amélie heraus. Dazu konnte sich Maya für das offene Finale qualifizieren und behauptete ihren Platz unter den besten Brustschwimmerinnen Schleswig-Holsteins. Das beweist auch der zweite Platz über die 50m Brust in der offenen Klasse.
Aber auch auf der längeren Brust-Distanz wussten die beiden zu überzeugen und feierten einen weiteren Jahrgangstitel (Maya) und Vize-Jahrgangstitel (Amélie).
Auch Merle, Erik und Birger gelangen schöne Zeiten und Platzierungen in der offenen Klasse, bis hin zu Platz 5.
Glückwunsch an alle Aktiven zu diesen tollen Ergebnissen.